Hopfen am See, 12.01.2020, von Jan Greth

Einsatz 2020-02 - Fachberater und Notstromaggregat bei Brand in Hopfen

Um kurz nach vier Uhr morgens wurden am heutigen Sonntag unsere Fachberater aufgrund eines Brandes in Hopfen alarmiert.

Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr, welche zu einem Brand in Hopfen am See gerufen wurden, erkannten schnell, dass der landwirtschaftliche Teil des Anwesens bereits komplett brannte und erhöhten die Alarmstufe auf "B6".

Bei dieser Alarmstufe wird auch automatisch der Fachberater des Technischen Hilfswerks mit alarmiert. Dieser berät die Einsatzleitung über mögliche Einsatzoptionen des THW. 

Während der Löscharbeiten musste der Strom des landwirtschaftlichen Betriebes abgestellt bzw. getrennt werden. Damit das Milchvieh, welches sich in einem angrenzenden Stall befand, dennoch am morgen gemolken werden konnte, wurde das 106 kVA Notstromaggregat des Ortsverbandes nachalarmiert. Dieses versorgte den Betrieb bis in den Nachmittag mit Strom, bis durch den Energieversorger eine neue Leitung gelegt wurde.

Drei leichtverletzte Personen kamen mit Rauchvergiftungen in das Krankenhaus. Weitere Menschen und Tiere kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: