10.08.2015

Einsatz nach Absturz eines Segelflugzeugs

Nach einem Segelflugzeug-Absturz am vergangenen Donnerstag Abend (06.08.15) am „Kobel“-Hang bei Füssen wurde das THW OV Füssen von der Polizei zur Ausleuchtung des Schadenstelle angefordert.

Das THW war mit dem MLW Beleuchtung und dem Lichtmastanhänger (LiMa) in unwegsamen Steilgelände eingesetzt. Die Beleuchtung wurde die gesamte Nacht über gestellt.

Am Vormittag des nächsten Tages wurde das THW von der Polizei zur Unterstützung bei der Bergung angefordert. Es mussten mehrere Bäume, Gebüsch und Vegetation teils mit der Motorsäge entfernt werden um das Flugzeug wenden zu können. Im Anschluss barg die Bergwacht den Toten und transportierte ihn ab. Weiterhin wurde dem THW noch die Aufgabe der Bergung der weiteren Segelflugzeugteile übertragen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: