Füssen, 06.10.2012

Unterstützung bei Übung: Fahrzeug mit Insassen in Lech gestürzt

Am 06.10.2012 unterstützte der THW Ortsverband Füssen den Hochwasserzug Schwaben der Wasserwacht bei einer Übung an der Theresienbrücke ("Alte Lechbrücke") in der Füssener Altstadt.

Das Übungsfahrzeug wird in den Lech gehoben

Das Übungsfahrzeug wird in den Lech gehoben

Als Szenario wurde ein von der Brücke gestürzter PKW angenommen, im welchem zwei Personen eingeklemmt waren. Zusätzlich zu diesen durch Dummys simulierten Personen, konnten sich zwei weitere Insassen (gespielt durch angehörige der Wasserwacht Füssen) auf das Dach des halb im Lech versunkenen Fahrzeugs retten.

Bereits nach wenigen Minuten traf der Hochwasserzug mit seinen Strömungsrettern, Booten und weiteren Helfern an der Lechbrücke ein. Diese seilten sich von der Brücke ab und brachten die auf dem Dach befindlichen Personen ans Ufer. Die Dummys wurden von weiteren Helfern aus einem Boot heraus gerettet.

Der Ortsverband Füssen half bei dieser Übung, indem er mit dem Kran des Beleuchtungskranwagens, die Rohkarrosserie (reines Metall, ohne Schadstoffe, welche in die Umwelt gelangen könnten) eines Fahrzeugs von der Brücke aus in den Lech hinab lies und sicherte. Nach Beendigung der Übung wurde das Fahrzeug auch wieder auf dem gleichen Wege geborgen.

Das Ziel der Übung des Hochwasserzuges Schwaben, welcher sich an diesem Tag aus Wasserwachtshelfern aus Neu Ulm, Marktoberdorf, Kaufbeuren, Mering, Dillingen und der Stadt Augsburg zusammensetzte war, die Abläufe in einem Realeinsatz zu optimieren um noch schneller helfen zu können. Insgesamt wurde das retten der Personen an diesem Tag zwei mal geübt.

Weitere Bilder finden Sie in der entsprechenden Galerie.


  • Das Übungsfahrzeug wird in den Lech gehoben

  • Das Übungsfahrzeug wird in den Lech gehoben

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: