Füssen, 20.09.2015

Zwei Einsätze an einem Tag - Alarmübung im THW Füssen

Am vergangenen Samstag, den 19.09.2015, wurden die Helfer des OV Füssen um kurz nach 7 Uhr morgens alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete "mehrere vermisste Personen auf Industriegelände". Bereits nach kurzer Zeit rückten Zugtrupp und die Bergungsgruppen mit Sondersignalen in Richtung der ehemaligen Textilwerke in Füssen aus.

Bereits nach kurzer Zeit rückten ZTr und Bergungsgruppen aus.

Bereits nach kurzer Zeit rückten ZTr und Bergungsgruppen aus.

Dort angekommen galt es einen größeren Bereich inklusive Industrieanlagen, trocken gelegter Wasserkanäle und -stollen zu erkunden und abzusuchen. Es wurde angenommen, das in der vorherigen Nacht mehrere Jugendliche in das Gelände eingedrungen waren und dort eine Party feierten. Manche von ihnen setzten sich während der Feier ab, kamen jedoch morgens nicht nach Hause und galten seit dem als vermisst.
Schon nach kurzer Zeit konnten vier vermisste Personen lokalisiert und gerettet werden. Hierzu mussten unter anderem die Zugänge der stillgelegten Wasserstollen von Unrat, teils schwerem Schutt und weiteren Hindernissen befreit und selbige teilweise ausgeleuchtet werden.

Für den Realismus bei dieser Übung sorgten entsprechende Verletztendarsteller. Diese kamen von der Wasserwacht Füssen, welche bei der Übung mit dem THW zusammenarbeitete.

Nach dem Rückbau befanden sich die Helfer auf dem Weg zurück in den Ortsverband, als ein zweiter Alarm einging. Erneut ging es auf das Gelände der ehem. Textilwerke. Dieses Mal jedoch zum dort gelegenen E-Werk. Auf dessen Außengelände war eine Person knapp sieben Meter tief auf einen Betonsockel gefallen und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Während zwei Helfer durch entsprechendes Gurtzeug gesichert mit Leitern zum Verletzten vordrangen und mit der Ersten Hilfe begannen, wurde durch die restlichen Helfer das Leiterkonstrukt erweitert und mithilfe des Schleifkorbes die Person gerettet.

Auch dieser zweite Einsatz verlief erfolgreich und so konnten sich die Helfer nun endgültig auf den Weg in den Ortsverband machen, wo der Übungstag noch mit einem gemeinsamen Essen ausklang. 
Ziel der Übung war es sowohl in den Ausbildungen gelernte Inhalte und Vorgehensweisen in einer möglichst realitätsnahen Einsatzübung noch weiter zu optimieren, sowie einsatzspezifische Themen zu üben, um im Ernstfall noch schneller kompetente Hilfe leisten zu können.
Ebenso danken wir der Wasserwacht Füssen für Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Diese und weitere Bilder finden Sie in unserer Mediathek.


  • Bereits nach kurzer Zeit rückten ZTr und Bergungsgruppen aus.

  • Bereits nach kurzer Zeit rückten ZTr und Bergungsgruppen aus.

  • Bereits nach kurzer Zeit rückten ZTr und Bergungsgruppen aus.

  • Bereits nach kurzer Zeit rückten ZTr und Bergungsgruppen aus.

  • Auf der Suche nach den Vermissten.

  • Auf der Suche nach den Vermissten.

  • Erste Personen konnten schnell gefunden werden.

  • Erste Personen konnten schnell gefunden werden.

  • Neben stillgelegten Wasserkanälen und Industrieanlagen mussten auch Bergstollen durchsucht werden.

  • Neben stillgelegten Wasserkanälen und Industrieanlagen mussten auch Bergstollen durchsucht werden.

  • Teils enge Wege erschwerten die Rettung.

  • Teils enge Wege erschwerten die Rettung.

  • Abtransport geretteter Personen.

  • Abtransport geretteter Personen.

  • Der Zugang zu den Stollen musste teils mit der Hilfe der GKWs erfolgen.

  • Der Zugang zu den Stollen musste teils mit der Hilfe der GKWs erfolgen.

  • Der Zugang zu den Stollen musste teils mit der Hilfe der GKWs erfolgen.

  • Der Zugang zu den Stollen musste teils mit der Hilfe der GKWs erfolgen.

  • Für die Suche nach den Vermissten musste auch die Beleuchtung aufgebaut werden.

  • Für die Suche nach den Vermissten musste auch die Beleuchtung aufgebaut werden.

  • Erstversorgung und Abtransport verletzter Personen.

  • Erstversorgung und Abtransport verletzter Personen.

  • Erstversorgung und Abtransport verletzter Personen.

  • Erstversorgung und Abtransport verletzter Personen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: